Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nein, nicht durch die Kneipentür! Mit dem Jetpack der neuseeländischen Martin Aircraft Company.
Für ca. 83.000 Dollar kann man mit diesem als Ultraleichtflugzeug zugelassenen Fluggerät in die Luft gehen. Eine Tankfüllung mit normalem Benzin reicht für eine knappe halbe Stunde. Klingt nicht viel, aber bei ca. 100 Stundenkilometern sind etwas über 50 KM schon drin. Nettes Gimmick: Falls der Antrieb ausfällt, kann man mit einem Fallschirm landen!



Nettes Spielzeug, dachte ich mir, aber kann man mit so einem Jetpack noch mehr tun als Spaß haben?

Beispielsweise kann ich mir so ein Teil sehr gut als Zubehör eines Luftschiffes vorstellen. Bei niedrigen Geschwindigkeiten kann man damit um das Luftschiff herum fliegen und z.B. nach Schäden Ausschau halten. In Verbindung mit einer Schwebeautomatik, die das Gerät fest in der Luft hält ohne dass der Pilot die Hände an den Steuerelementen hat, kann man dann auch an der Außenhülle arbeiten.

Video geändert/2015

Mit 8000ft Gipfelhöhe kann man eine Menge machen:

  • In der Stadt dürften fliehende Kriminelle, die von ein oder zwei fliegenden Polizisten verfolgt werden nur geringe Chancen haben.
  • Ein Jetpack was zwei Personen tragen könnte, kann auch von der Feuerwehr zur Rettung von Eingeschlossenen aus Hochhäusern usw. genutzt werden.
  • Ein Notarzt kann so schnell zum Einsatzort gelangen, z.B. auf eine vorgelagerte Insel, oder direkt in eine Bergwand.
  • Auch im Bereich der Seenotrettung kann ein Jetpack von Nutzen sein.
  • Ein Schiffslotse kann so von Schiff zu Schiff „springen“.
  • Ein ganzer Trupp mit Jetpacks kann natürlich auch als schnelle Eingreiftruppe für Polizei und Militär dienen. Vorausgesetzt der Pilot kommt schnell aus den Gurten ;-)
  • Natürlich kann so ein Fluggerät auch als Attraktion an Bord eines Kreuzfahrtschiffes Karriere machen.

Je mehr von diesen Fluggeräten dann in Zukunft eingesetzt werden, umso weiter wird dann bestimmt auch das Feld der Einsatzmöglichkeiten.

Mein Fazit:
Was zuerst vielleicht wie ein Spielzeug nur für Reiche erscheint, könnte durchaus nützlich für die Gesellschaft werden.

Diesen Beitrag teilen

FacebookDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInGoogle Plus

Social Sharing powered by flodjiSharePro

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren