Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es erstaunt mich immer wieder was sich die Leute so einfallen lassen. Ok, mobile Windräder sind nichts neues z.B. bei Bootsbesitzern. Für Segelboote sind sie der ideale Stromerzeuger. Für den heimischen Garten gibt es inzwischen auch brauchbare Systeme.

Aber, mich faszinieren ja die Geräte, die man in den Rucksack stecken kann.

Die meisten dieser Systeme arbeiten mit Vertikalrotoren, oft nach dem von Sigurd Savonius erdachten Savonius-Rotor. Handlich und einfach zu Handhaben sollten solche Geräte sein.

Diese Forderungen erfüllt das Design "The Wisp" von Windpax schon einmal. Gefunden auf gadget-rausch.de .

Camping with Windpax:


Es ist neben Stromerzeuger auch noch Stromspeicher, dank des eingebauten Akkus. Es kann also auch dann Strom liefern, wenn kein Wind weht.

Trinity ist ähnlich konzipiert. Hier ist sogar ein herausklappbarer Standfuß dabei. Ebenso ein interner Akku. Gefunden auf energieleben.at
Das Design ist gegenwärtig noch ein Kickstarter-Projekt. Geplanter Verkaufspreis: 399 $Trinity auf Youtube:

Eine Expeditionsvariante, als Windrad:

 Eigenbau:

Hmmm, je mehr ich mich damit beschäftige, desto stärker der Wunsch nach einem Eigenbauprojekt...

 

Diesen Beitrag teilen

FacebookDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInGoogle Plus

Social Sharing powered by flodjiSharePro

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren