Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Archäologen, die auf einem Seegrund antike Siedlungsreste erforschen, gibt es ja schon lange. Neu ist, dass man zur Erforschung einer Siedlung diese trockenlegen will. Mitten in einem Stausee! Der Koprinka-Stausee liegt in Bulgarien.
 

Das Wasser soll mit einem Betonring ausgesperrt werden.
 
Ein interessantes Projekt. Wobei ich mich frage, wie das Problem mit dem Grundwasser überwunden werden soll. Mit Pumpen?
 
Gefunden auf baunetz.de
Mehr auf:

Diesen Beitrag teilen

FacebookDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInGoogle Plus

Social Sharing powered by flodjiSharePro

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren