Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nachdem ich letztes Jahr über ein Video aus dem Jahr 2011 gestolpert bin. Erschien jetzt ein Artikel auf futurezone.at mit dem Titel Die Zukunft im Keller.

 

Dort greift der Autor die alte Idee von unterirdischen Siedlungen auf und zeigt aktuelle Projekte in aller Welt auf.

Architektonisch sehr interessant, leider wird dabei unterschlagen, daß wir Menschen das Sonnenlicht brauchen. Und auch die Wetterunbilden. Unter der Erde spüren wir nicht die Wärme der Sonne, spüren wir nicht den Wind, der uns umspielt, spüren wir nicht den Regen, der auf uns herabfällt.

Selbst nur das stundenweise arbeiten unter Kunstlicht ist alles andere als gesundheitsförderlich.

Seit über zehn Jahren lebe ich mit einem Hausgarten. Ein paar Schritte vom Haus stehe ich mitten in der Natur. Ich möchte das nicht missen.

Nein, unter die Erde gehören wir nicht, nicht mal in die U-Bahn! Unter die Erde kann von mir aus der ganze Frachtverkehr. So wie es die Firma CargoCab plant.

Es ist zudem schade, daß nach dem zweiten Weltkrieg die Rohrpost nicht im großen Stil wieder aufgebaut wurde. Berlin z.B. hatte ein weitverzweigtes Rohrpostsystem, unterirdisch.

Wir Menschen sollten uns nur über der Erde bewegen, in der Straßenbahn, per Fahrrad/e-Bike, Zu Fuß, per Taxi etc.

Diesen Beitrag teilen

FacebookDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInGoogle Plus

Social Sharing powered by flodjiSharePro

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren